Pflege von Dachbegrünungen

Genau wie Ihr Garten muss auch eine Dachbegrünung gepflegt werden. Ja, man muss sich etwas darum kümmern, aber mit nur ein kleines bisschen Liebe und Aufmerksamkeit ist die Arbeit schon getan. Wenn Sie Ihrem Gründach 2- bis 3-mal im Jahr etwas Aufmerksamkeit schenken, sieht man den Unterschied sofort: Die Pflanzen sind gesund!

Wie Sie wahrscheinlich schon auf unserer Website gesehen haben, arbeiten wir mit verschiedenen Dachbegrünungssystemen: Alle sind ein Genuss für die Augen und sind super einfach zu pflegen.

Tipps für eine lebendige Dachbegrünung

Pflege im Frühjahr: April - Mai

Unkrautentfernung
Auch Unkraut wächst und blüht im Frühjahr. Deshalb müssen Sie ihrem Wachstum ein wenig voraus sein und das Unkraut jäten. Dies erspart Ihnen eine Menge Arbeit. Gräserpollen sind auch ein Unkraut. Wenn Sie sie zwischen dem Sedum entfernen, können Sie ein Stück Sedum mitziehen. Kein Grund zur Panik! Setzen Sie es einfach zurück, denn Sedum wächst schnell und leicht.

Düngen
Sedum ist an sich schon eine superstarke Pflanze. Aber mit dem richtigen Dünger können Sie Ihren Sedum-Pflanzen noch etwas mehr Power geben. Genau wie sie es gerne haben wollen: Schöne und kräftige Pflanzen. Düngen Sie mit unserem Dünger für Dachbegrünungen: leicht zu verteilende Düngerkörner, die nicht weniger als 9 Monate lang aktiv bleiben. Sie benötigen etwa 30 Gramm pro Quadratmeter.

Tipp: Spülen Sie Ihre Fliesen und Dachrinnen nach dem Düngen sauber. Das Granulat kann leichte Schäden verursachen.

Abfluss überprüfen
Eine gute Entwässerung ist für jedes Dach wichtig, aber bei einer Dachbegrünung spielt es eine noch viel größere Rolle. Die Wurzeln Ihrer Sedum-Pflanzen dürfen nicht für eine längere Zeit zu feucht sein. Deshalb sollten Sie immer überprüfen, ob Ihre Abflüsse noch einwandfrei funktionieren.

 

Pflege im Herbst: September - Oktober

Düngen
Düngung wie im Frühjahr.

 

MOOS AUF IHREM GRÜNDACH
Wenn es längere Zeit geregnet hat oder Sie vergessen haben, Ihr Gründach zu düngen, kann Moos auf Ihrem Gründach wachsen. Und das ist nicht gut für Ihr Dach. Auch Moos lässt sich sehr leicht bekämpfen: Einfach etwas Kalk darauf streuen und es verschwindet nach kurzer Zeit.

Bewässerung
Man muss Sedum nicht so viel gießen wie andere Pflanzen im Garten. Bei längerer Trockenheit (z.B. 4 Wochen ohne Regen) ist es aber wichtig, dass das Dach vollständig mit Wasser "gesättigt" wird, bis das Wasser aus dem Abfluss läuft.

Bei Trockenheit während oder kurz nach der Verlegung empfehlen wir, die Pflanzen 3 Tage nach der Verlegung einmal ausgiebig zu gießen. Danach ist dies nicht mehr notwendig, es sei denn, die Trockenheit hält 3-4 Wochen an und das Sedum bekommt einen roten Schimmer.